Hosozao Shamisen Set „Himari“

  • Hosozao Shamisen (Sao Breite: 24 mm, Höhe: 25 mm)
  • Karin-Holz
  • Natur-Häute

außerdem im Set enthalten:

  • Neo
  • Doukake
  • Tenjin-Schutz
  • Saiten

415,00 

Vorrätig

Details

Diese Art von Hosozao Shamisen wird üblicherweise mit Nagauta Stil assoziiert. Viele Anfänger beginnen ihre musikalische Reise auf einem solchen Instrument. Man ist damit keineswegs auf einen bestimmten Stil beschränkt. Die Häute sind in gutem Zustand und haben eine gute Spannung – dadurch hat das Instrument einen schönen klaren Klang.

Das Instrument ist aus Karin Holz gearbeitet. Dieses robuste Hartholz ist bewährt für Anfänger- und Schülerinstrumente. Das goldene Doukake mit seinen bunten Blumenmotiven hat als ruhiges Gegengewicht einen violetten Neo als Partner. Im Set inbegriffen ist neben aufgezogenen Saiten ein Schutzkäppchen für den Tenjin. Der Dou ist bespannt mit Naturhaut für den authentischen warmen Klang von Shamisen-Musik. Auf der Haut sind geringfügige Verfärbungen vom Spielen (siehe Fotos). Die Häute sind aber in sehr gutem Zustand.

Der Hals ist an seiner schmalsten Stelle 24 mm breit und 25 mm hoch/dick und verbreitert sich leicht in Richtung Korpus. Der Hals endet in einer elegant geschwungenen Hatomune – das ist der Übergang zwischen Griffbrett und Dou an der Stelle, wo der Hals in den Korpus eintaucht. Dieses Design ist typisch für Hosozao Shamisen, die mit Nagauta Stil verbunden werden. Das Griffbrett ist frisch abgezogen (Kanberi), weil das Instrument intensiv von seinem Vorbesitzer gespielt wurde. Das gehört zu den Standard-Wartungsarbeiten, um ein Instrument in spielfähigem Zustand zu halten.

Die Tsukigata (das halbmondförmige Ende des Tenjin) ist in perfektem Zustand. Der Hals ist im Mitsuori Stil gerabeitet: Er kann in drei Teile zerlegt werden. Die Verbindungen sind bei diesem Instrument in einfacher Ausfertigung gearbeitet gearbeitet. Dadurch, dass sich der Hals zerteilen lässt, kann man mit diesem Instrument besonders bequem verreisen – selbst wenn man klein und leicht packen muss. Die Verbindungen haben einen guten, festen Sitz.

Die Zagane (Metallhülsen, in denen die Stimmwirbel ruhen) sind aufwendig in Blütenform gearbeitet und sind ein besonders schönes Detail.

Alles, was Sie zum losspielen noch benötigen, sind ein Koma, ein Bachi und ein Yubisuri. Wählen Sie Koma und Bachi je nach dem Stil, den Sie spielen möchten und Ihren persönlichen Vorlieben. Yubisuri gibt es in unterschiedlichen Größen. Außerdem wollte ich Sie der bittersüßen Qual der Wahl zwischen all den schönen Farben nicht berauben. Ich rate Ihnen außerdem zu einem Dougomu or a Hizagomu, das dafür sorgt, dass die Shamisen beim Spielen nicht vom Schenkel rutscht. Je nach Ihren Bedürfnissen könnte für Sie auch ein Fujaku Strip zum Markieren der Positionen am Hals interessant sein. Alternativ kann man auch einzelne Positionen markieren oder ganz auf Markierungen verzichten.

Wenn Sie Hilfe bei der Auwahl der richtigen Komponenten benötigen, schicken Sie gerne eine Nachricht und wir stellen gemeinsam das perfekte Paket für Sie zusammen.