Tsugaru

Tradition und Moderne

Tsugaru Shamisen ist der moderne Stil aus der Präfektur Aomori im Norden Japans. Der erste Eindruck ist meist, dass Tsugaru Shamisen „traditionell“ ist. Tatsächlich ist es aber ein höchst modernes und innovatives Genre. Und das nicht nur weil Tsugaru Shamisen in Rockmusik und anderen populären Genres eingesetzt wird. Der Tsugaru Stil hat sich erst in den 1960ern entwickelt, also vor nicht einmal 100 Jahren! Den meisten wird der Stil bekannt sein von den fetzigen Liedern der Yoshida Brothers oder vom neuen Anime „Mashiro no Oto“/“Those Snow White Notes“. Tsugaru Shamisen ist von den verschiedenen Stilen unter jungen Menschen wegen der dynamischen und eingängigen Lieder sicherlich der beliebteste. 

 

shamisen neo | shami-shop.com

Ein paar Lieder dazu:

„Jongara Bushi“ von Agatsuma Hiromitsu

Shamisen und Geige mit Kinoshita Shinichi und Roby Lakatos

„Shibuki“ – Shamisen und Taiko, Kinoshita Shinichi und Hayashi Eitetsu

„Kodo“ – Yoshida Brothers

 

Größe

An Tsugaru Shamisen ist alles etwas kräftiger als an anderen Shamisen: Der Hals ist breit (Futozao), die Wirbel sind kräftig, und der Korpus ist auch größer. Die Länge des Halses bzw. des Griffbretts unterscheidet sich aber nicht von anderen Modellen. Die robuste Bauweise hat sich daraus ergeben, dass für den Stil die Shamisen immer solistischer wurde und draußen möglichst gut hörbar sein sollte. Der große Korpus ist besonders straff bespannt, was für einen kräftigeren Ton sorgt als bei den anderen Shamisen, die vor allem in Innenräumen gespielt werden.

Bachi und Koma

Während an der Haupteinheit des Instruments alles besonders groß ist, sind Bachi und Koma kleiner als bei den anderen Stilen. Das Koma ist schlank und flach. Je schmaler das Koma, desto lauter der Klang. Je flacher das Koma, desto leichter ist es, die Saite so anzuschlagen, dass man mit dem Bachi bis zur Haut durch schlägt. Das Bachi ist klein und damit besonders wendig, und das Blatt ist flexibel und trotzdem robust.

Klang

Neben dem lauten, vollen Klang sticht bei Tsugaru Shamisen die perkussive Ebene beim Spielen besonders hervor. Das ist eine wunderbare Besonderheit in der Musikwelt, in der gleichen Bewegung einen Melodieton zu erzeugen und einen Rhythmus zu schlagen. Für mich stechen außerdem die Passagen immer besonders hervor, bei denen das Sawari hypnotisch zu surren anfängt. Tsugaru Shamisen haben normalerweise einen Azuma Sawari verbaut – das ist der Mechanismus, mit dem man das Surren (Sawari) flexibel einstellen und an jede Stimmung perfekt anpassen kann.

Instrumente für Tsugaru Stil

Zeige alle 5 Ergebnisse

ANDERES ZUBEHÖR

yubusuri shades of red | shami-shop.com

Yubisuri

Wer schon einmal mit Wollsocken über einen glatten Parkettboden geschlittert ist, kann sich vorstellen, wie man mit dem Yubisuri mit der linken Hand den Hals der Shamisen auf und ab flitzt! Ab 12,00 € 

hizagomu dougomu | shami-shop.com

Dougomu

Entspannt spielen: Das Dougomu ist eine kleine Gummimatte, die verhindert, dass die Shamisen beim Spielen vom Schenkel rutscht.  Auch als nicht-klebende Variante erhältlich. 6,00 € 

Fujaku Strip

Mit diesem Positionsmarker kann man alle Positionen am Hals der Shamisen in einem Rutsch markieren. Alternativ kann man mit einzelnen Klebepunkten einzelne Positionen markieren. 8,00 € 

bachigawa | shami-shop.com

Bachigawa

Das Bachigawa ist eine selbstklebende Folie, die die Haut vor Abnutzung durch das Bachi schützt. Besonders gut für Spieler mit einem besonders kräftigen Spiel-Stil oder einem eher diagonalen Schlag. 1,50 € 

Was brauche ich sonst noch?

Wenn Sie alle grundlegenden Teile haben, die Sie zum Spielen benötigen, ist die Frage: Was kommt als nächstes? Die  Shamisen weiter zu individualisieren mit einem passenden Doukake und Neo bereitet viel Freude. Damit die Shamisen aber so lange wie möglich so wunderschön bleibt, wie sie ist,  rate ich zunächst zur Anschaffung von einingen Dingen zur Pflege und Aufbewahrung des Instruments, bevor es dann an das optische Finetuning geht. 

Schutz und Pflege

Besonders wichtig ist es, die Haut der Shamisen zu schützen. Und zwar sowohl vor Feuchtigkeit als auch vor spitzen  oder schweren Gegenständen. Hat man eine Shamisen mit Naturhaut, gibt einem eine Washi-Hülle das gute Gefühl, sich optimal um sein Instrument zu kümmern. Die nächste Schutzschicht – dekorativ und schützend zugleich – ist eine Weiche Hülle, in die man seine Shamisen einwickelt: Das Nagabukuro ist die lange Version, das Doubukuro umfasst nur den Dou. Soll die Shamisen einmal weiter als nur vom Wohnzimmer auf den Balkon befördert werden, rate ich dringend zur Anschaffung eines Shamisen-Koffers. Eine gute Alternative, um die Shamisen von A nach B zu transportieren, ist ein Softcase.  Nach dem Spielen bitte immer das Koma entfernen und den Hals mit einem weichen Tuch oder einem Tsuyafukin abwischen. Dann ist das schöne Instrument bereite für seinen Schönheitsschlaf!

Noten

Tsugaru Shamisen Noten sind in der einfach zu entziffernden Bunkafu Notation geschrieben. Diese Tabulaturnotation ist im Grunde eine Gebrauchsanleitung für die Shamisen. Es gibt viele zeitgenössische Stücke für Shamisen Solo oder auch Duette. Ein großes und wichtiges Genre ist aber auch Tsugaru Minyo, das mit Gesang konzipiert ist. Den Text findet man dann auch in der Notation.

tsuyafukin | shami-shop.cpm
shamisen neo | shami-shop.com